Auf dem NIVAL-Festival auf der Burg Lohra in Thüringen wollen wir uns Bildungs- und Nachhaltigkeitswandler:innen vom 16.-19. Juni 2022 vernetzen, die Krisen direkt anpacken, voneinander lernen, neue Motivation sammeln, unser Engagement für eine zukunftsfähige Welt feiern und neue Ansätze mit nach Hause nehmen. Bei diesem Festival brechen wir aus dem nivalen Gesellschaftsklima aus und teilen miteinander sommerliche Wandelenergie! Lasst uns zusammen neuen Wind in die Transformation bringen, laut sein wie der Donner, tanzend wie Regentropfen und wärmend wie Sonnenschein!

Auf dem Laufenden bleiben? Abonniere unseren Newsletter!

Du möchtest bei diesem transformativen Bildungsfestival mit dabei sein und Dich mit engagierten Menschen aus allen Bildungsbereichen vernetzen? Dann sichere dir jetzt dein Ticket!

Programm von Donnerstag bis Sonntag

Das Konzept

Das NIVAL bringt Bildungsinteressierte aus dem Hochschulbereich sowie Klimaaktivist:innen zusammen: für gemeinsamen Austausch, Lernen und um Ideenzu entwickeln. Für 95 Teilnehmende planen wir ein Programm aus Live-Musik, Workshops, Diskussionen, Mitmachaktionen, Kunst und offenen Räumen, die von Festivalbesucher:innen mit Leben gefüllt werden können. 

Workshops & Musik

Solange die Sonne scheint, befassen wir uns mit den Themen, die uns gerade umhertreiben: Wie verändern wir unser Bildungssystem hin zu mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit? Wie funktioniert die sozial-ökologische Transformation? Wenn es beginnt zu dämmern, tanzen wir mit dem Mondschein und den Klängen von ILLUTE, Brass Riots und Nils Christian Wédtke…

 

Unser Programm könnt Ihr Euch hier herunterladen!

Entspannen & Besinnen

Weil Engagement unfassbar viel Energie kostet, wollen wir uns auch viel Zeit und Raum nehmen, um uns zu erholen. Eine Chill-Area lädt ein zum Verweilen, tägliche Yogasessions begleiten uns durch den Tag. Wir möchten unser bisheriges Engagement feiern, aber auch neue Kraft für weitere Projekte schöpfen und unsere Rolle in der Transformation reflektieren.

Tickets für das Festival

In unserer Festivalgestaltung möchten wir möglichst vielen Menschen den Zugang zu unserem Angebot ermöglichen. Wenn wir unsere Ausgaben für Unterkunft, Verpflegung und Programm decken wollen, entsteht ein Preis von ca. 100€ pro Person bei 95 Teilnehmenden. Wir möchten Euch die Möglichkeit geben, selber zu bestimmen, was Ihr zu unserem Festival beitragen könnt und möchtet.

Alle Tickets gelten für alle Festivaltage und beinhalten einen Schlafplatz (ob im Burgschloss oder im Zelt), Zugang zu den Sanitäranlagen und die Verpflegung für drei Mahlzeiten am Tag – ausgenommen der zusätzlich erwerbbaren Getränke. Kosten für deine An- und Abreise werden durch das Ticket nicht übernommen.

Soli-Ticket

Unser Ticket für Menschen mit wenig Budget aber viel Motivation, am Festival teilzunehmen und vor Ort mit anzupacken.

50,-

Normal-Ticket

Das Ticket für Menschen, die mehr finanzielle Möglichkeiten haben und dabei helfen wollen, das Festival kostenneutral zu gestalten und faire Honorare an die beteiligten Künstler:innen zu zahlen. 

100,-

Gönnungs-Ticket

Dieses Ticket richtet sich an Menschen, die das Festival großzügig unterstützen können und damit dazu beitragen, dass wir unsere Ressourcen­beschaffung umso nachhaltiger gestalten und an mehr beteiligte Menschen Honorare zahlen können.

150,-

Informationen zur Unterkunft, der Anreise sowie Verpflegung und Verhalten vor Ort haben wir Euch in einem FAQ zusammengestellt. Schaut gerne, ob hier Eure Fragen beantwortet werden – ansonsten meldet Euch mit Fragen jederzeit bei info@nival-festival.de .

Frequently Asked Questions

Ort

Das NIVAL findet auf der Burg Lohra in Thüringen statt, die Ruine einer Höhenburg in Großlohra. Bei gutem Wetter kann man von der Burg aus sogar bis zum Brocken schauen. Früher die Burg des Grafen von Lohra ist das Gelände seit den 1990er Jahren in eine Gruppenunterkunft umfunktioniert worden, wo verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Damit wird auch zum Erhalt der denkmalgeschützen Burg beigetragen. Das weitläufige Gelände hat insgesamt zehn Hektar und grenzt an ein Naturschutzgebiet – umso wichtiger ist es dehalb, dass wir umsichtig und respektvoll mit der Umgebung in Kontakt treten. 

Anfahrt

Anreisen kannst Du mit dem ÖPNV bis zur Bahnstation Gebra/Hainleite und genießt bei einem Spaziergang die letzten vier Kilometer Fußweg hinauf bis zur Burg. Wenn Du über Großlohra anreist, kannst Du von dort den Bus bis zur Bushaltestelle Friedrichslohra/Wartehalle nehmen und hast nur einen Kilometer Fußweg vor dir, bis Du die Burg erreichst. 

Wenn für Dich der Fußweg eine Hürde darstellt und Du kein eigenes Auto oder eine Mitfahrgelegenheit hast, kannst du ab Großlohra oder Gebra auch ein örtliches Taxiunternehmen anfragen, z.B. Werner’s Taxi oder Taxi Gebhardt.

 

Wenn Du mit dem Auto anreisen möchtest, kannst du auf dem Burggelände parken. Über diesen Telegramkanal kannst du auch vorab nach Mitfahrgelegenheiten fragen. Dann sind nicht nur weniger Autos insgesamt unterwegs zum NIVAL, sondern du kannst auch gleich Menschen kennenlernen, die sich mit dir in das Festivalgetümmel stürzen möchten.

Schlafmöglichkeiten

Du hast die Wahl zwischen einem festen Bett in den Burggebäuden oder deinem ganz eigenen Schlafgemach draußen auf dem Zeltplatz. Zelte stellen wir dafür nicht, deshalb müsstest Du dein eigenes Zelt, Schlafsack usw. mitbringen. Mehr Informationen dazu, was Du alles mitbringen solltest, findest du in unserem FAQ.

Die Betten befinden sich in Doppel- und Mehrbettzimmern, wo Du mit 3 – 7 Menschen einen Raum teilst. Ein festes Kontingent an Zimmern wird für FLINTA* Personen reserviert, sodass sich alle an ihrem Schlaf- und Rückzugsort wohlfühlen können. Wenn Du einen Blick auf die Räumlichkeiten werfen möchtest, findest Du hier einige Bilder vom Eseltreiberhaus, dem Weißen Haus und dem Grauen Haus, in denen sich die Zimmer befinden.

Sanitäranlagen und Infrastruktur

Während des Festivals nutzen wir die Sanitäranlagen der Burg Lohra. Dazu zählen Toiletten und Duschen, die Du kostenfrei im Rahmen deines Aufenthalts nutzen kannst. Diese befinden sich in den Schlafhäusern, aber auch Menschen, die gerne zelten möchten, können diese nutzen. Es wird wie bei den Schlafmöglichkeiten auch hier ein festes Kontingent an FLINTA* Duschen und Toiletten geben. 

Barrierefreiheit

Das Gelände der Burg und damit auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind leider nicht barrierefrei. Wenn Du Einschränkungen hast, die das Team berücksichtigen kann, damit auch Du beim NIVAL eine unbeschwerte Zeit haben kannst, melde Dich gerne unter info@netzwerk-n.org mit dem Betreff „NIVAL Barrierefrei“ und wir schauen gemeinsam, was wir möglich machen können. Wir können Dich z.B. bei der An- und Abreise unterstützen und einen vereinfachten oder begleiteten Zugang zu Schlaf- und Sanitäranlagen arrangieren.

Verpflegung

Mit deinem Ticketkauf erhältst Du auch ein Verpflegungspaket für den Festivalzeitraum. Das Team kümmert sich vor Ort um eine vegetarisch-vegane Verpflegung, bei der du dich zu festen Essenszeiträumen (je ca. 2 Stunden morgens, mittags und abends) bedienen kannst. Natürlich kannst du auch deine eigene Verpflegung als Reserve oder Alternative mitbringen. Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke kannst du den ganzen Tag über vor Ort kaufen, aber natürlich ist es auch möglich eigene Getränke mitzubringen. Wasser kannst du dir während des Festivalzeitraums in den Sanitäranlagen oder in der Küche kostenfrei in dein eigenes Gefäß füllen.
Wir können bei einer großen Anzahl von Festivalbesucher:innen leider nicht auf alle Unverträglichkeiten Rücksicht nehmen aber stellen in jedem Fall zu allen Mahlzeiten eine pflanzliche Option zur Verfügung. Wenn Du starke Unverträglichkeiten hast, wende dich im Zweifel vorm Essen bitte an das Kochteam und frage nach den Inhaltsstoffen, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Zum Teil wird es auf dem NIVAL auch Mitmachaktionen für die Zubereitung von Essen geben, wo Du dich bei der Vorbereitung mit beteiligen kannst z.B. bei einer Schnippeldisko.

Über uns

Das Team

Hinter dem NIVAL stecken viele Menschen, die sich auf ganz verschiedenen Wegen für eine sozial-ökologische Transformation im Bildungssystem einsetzen und dabei zum netzwerk n gefunden haben. Wir sind Studierende und Arbeitnehmer:innen, Aktivist:innen und Überzeugungstäter:innen, Organisationstalente und kreative Köpfe, die sich ehrenamtlich zusammengeschlossen haben, um das Festival als Experimentier- und Austauschort auf die Beine zu stellen. Wir möchten Menschen aus den Klimaschutz-, Bildungs-, Transformations- und weiteren Nachhaltigkeitsbewegungen zusammenbringen, um aus der Begegnung Neues entstehen zu lassen. Und nicht zu letzt feiern wir mit dem Festival 10 Jahre netzwerk n – eine ganze Dekade voller Transformation!

Sponsoren & Unterstützer:innen

Das ist unsere erste Veranstaltung mit Festivalcharakter und wir kümmern uns vor allem die Infrastruktur und die Organisation, wodurch aber der Raum euch – die Teilnehmenden – zur Mitgestaltung und Unterstützung offen ist. Das bedeutet, dass wir so viel wie möglich vor Ort gemeinsam und solidarisch selbst organisieren. Es geht uns um gegenseitiges Empowerment, Wissen teilen, gemeinsames Anpacken und darum Spaß zu haben!

Das Festival ist ein ehrenamtliches Projekt, was aber durch die Hilfe unserer Unterstützer*innen noch größer und schöner gemacht wird. Das NIVAL wird aktuell ermöglicht mit Unterstützung von:

 

Alfred Toepfer Stiftung

 

Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen

 

FUTURZWEI

 

Quartiermeister

zickzack-Kollektiv

Vegablum

Taifun Tofu

Rettergut

NIVAL-Festival, 16.-19. Juni 2022

Burg Lohra, Thüringen

Eine Veranstaltung vom netzwerk n e. V.

Kontakt: info@nival-festival.de

Netzwerk-n Logo